Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»

In der Tragikomödie «Anora» erzählt der US-Amerikaner Baker von einer selbstbewussten Striptease-Tänzerin. Seinen Preis widmet er «allen Sexarbeiterinnen».

Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»

In der Tragikomödie «Anora» erzählt der US-Amerikaner Baker von einer selbstbewussten Striptease-Tänzerin. Seinen Preis widmet er «allen Sexarbeiterinnen».

Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»

In der Tragikomödie «Anora» erzählt der US-Amerikaner Baker von einer selbstbewussten Striptease-Tänzerin. Seinen Preis widmet er «allen Sexarbeiterinnen».

US-Regisseur Sean Baker gewinnt Goldene Palme

In seinem Film «Anora» erzählt der US-Amerikaner von der turbulenten Beziehung einer Striptease-Tänzerin zum Sohn eines russischen Oligarchen. Dafür gewinnt er beim Filmfest Cannes den Hauptpreis.

US-Regisseur Sean Baker gewinnt Goldene Palme

In seinem Film «Anora» erzählt der US-Amerikaner von der turbulenten Beziehung einer Striptease-Tänzerin zum Sohn eines russischen Oligarchen. Dafür gewinnt er beim Filmfest Cannes den Hauptpreis.

Geflohener Regisseur Mohammed Rassulof in Cannes

Erst vor wenigen Tagen ist er aus dem Iran geflüchtet – nun kam er zur Premiere seines neuen Films nach Cannes: Mohammed Rassulof zeigt bei den Filmfestspielen «The Seed of the Sacred Fig».

Geflohener Regisseur Mohammed Rassulof in Cannes

Erst vor wenigen Tagen ist er aus dem Iran geflüchtet – nun kam er zur Premiere seines neuen Films nach Cannes: Mohammed Rassulof zeigt bei den Filmfestspielen «The Seed of the Sacred Fig».

Geflohener Regisseur Mohammed Rassulof in Cannes

Erst vor wenigen Tagen ist er aus dem Iran geflüchtet – nun kam er zur Premiere seines neuen Films nach Cannes: Mohammed Rassulof zeigt bei den Filmfestspielen «The Seed of the Sacred Fig».

Das sind die Favoriten in Cannes

Selena Gomez im Musical «Emilia Pérez» und Demi Moore in einem Body-Horrorfilm: Das sind zwei der Werke, die beim Filmfest Cannes besonders gut ankamen. Am Samstag folgt die Preisverleihung.

Rassulof über Flucht: «Mir blieb keine andere Wahl»

Wegen einer Verurteilung ist Mohammed Rassulof vor wenigen Tagen aus dem Iran geflüchtet. Am Freitag ist in Cannes die Premiere seines neuen Films geplant. Nun erzählt er von seiner Flucht.

Rassulof über Flucht: «Mir blieb keine andere Wahl»

Wegen einer Verurteilung ist Mohammed Rassulof vor wenigen Tagen aus dem Iran geflüchtet. Am Freitag ist in Cannes die Premiere seines neuen Films geplant. Nun erzählt er von seiner Flucht.

Das sind die Favoriten in Cannes

Selena Gomez im Musical «Emilia Pérez» und Demi Moore in einem Body-Horrorfilm: Das sind zwei der Werke, die beim Filmfest Cannes besonders gut ankamen. Am Samstag folgt die Preisverleihung.

Mohammed Rassulof soll nach Cannes kommen

Der verurteilte Filmemacher hat den Iran unerlaubt verlassen. Fatih Akin und Sandra Hüller unterstützen einen Solidaritätsaufruf mit ihm und anderen Filmschaffenden aus dem Iran.

Trump will gegen Film über ihn vorgehen

In einem neuen Film wird Donald Trump als eine Art skrupelloses Monster dargestellt. In einer Szene des Films «The Apprentice» vergewaltigt der Protagonist seine frühere Frau. Dagegen will Trump vorgehen.

Mohammed Rassulof soll nach Cannes kommen

Der verurteilte Filmemacher hat den Iran unerlaubt verlassen. Fatih Akin und Sandra Hüller unterstützen einen Solidaritätsaufruf mit ihm und anderen Filmschaffenden aus dem Iran.

Trump will gegen Film über ihn vorgehen

In einem neuen Film wird Donald Trump als eine Art skrupelloses Monster dargestellt. In einer Szene des Films «The Apprentice» vergewaltigt der Protagonist seine frühere Frau. Dagegen will Trump vorgehen.

Trump will gegen Film über ihn vorgehen

In einem neuen Film wird Donald Trump als eine Art skrupelloses Monster dargestellt. In einer Szene des Films «The Apprentice» vergewaltigt der Protagonist seine frühere Frau. Dagegen will Trump vorgehen.

Trump will gegen Film über ihn vorgehen

In einem neuen Film wird Donald Trump als eine Art skrupelloses Monster dargestellt. In einer Szene des Films «The Apprentice» vergewaltigt der Protagonist seine frühere Frau. Dagegen will Trump vorgehen.

Demi Moore: Ich betrachte mich nicht als Opfer

Mit dem feministischen Horrorfilm «The Substance» feiert Demi Moore ein Kino-Comeback. In Cannes spricht sie über ihren Umgang mit Nacktszenen und einer auf Äußerlichkeiten fokussierten Welt.

Trump will gegen Film über ihn vorgehen

In einem neuen Film wird Donald Trump als eine Art skrupelloses Monster dargestellt. In einer Szene des Films «The Apprentice» vergewaltigt der Protagonist seine frühere Frau. Dagegen will Trump vorgehen.

Trump will gegen Film über ihn vorgehen

In einem neuen Film wird Donald Trump als eine Art skrupelloses Monster dargestellt. In einer Szene des Films «The Apprentice» vergewaltigt der Protagonist seine frühere Frau. Dagegen will Trump vorgehen.

Demi Moore: Ich betrachte mich nicht als Opfer

Mit dem feministischen Horrorfilm «The Substance» feiert Demi Moore ein Kino-Comeback. In Cannes spricht sie über ihren Umgang mit Nacktszenen und einer auf Äußerlichkeiten fokussierten Welt.

Welche deutsche Wort Cate Blanchett gerne mag

Blanchett ist im Film «Rumours» als deutsche Kanzlerin zu sehen. Die Satire spielt während eines G7-Gipfels in Deutschland. Im Gespräch offenbart sie ihre Faszination für die deutsche Sprache.

Warum Franz Rogowski in wenigen deutschen Filmen spielt

In Cannes ist Franz Rogowski im Wettbewerbsfilm «Bird» einer britischen Regisseurin zu sehen. Er erklärt, warum er zuletzt nicht in deutschen Produktionen mitgewirkt hat.