«Welcome 2 America»: Schatz aus dem Prince-Tresor

Der frühe Tod von Prince wird mit jedem posthum veröffentlichten Werk schmerzlicher. Auf einem Album wie «Welcome 2 America» hätten andere Musiker ganze Karrieren gebaut.

Till Brönner porträtiert Armin Laschet im Großformat

Er ist als Jazz-Trompeter ebenso bekannt wie erfolgreich. Dass Till Brönner auch mit der Kamera umzugehen versteht, wissen allerdings nur die wenigsten.

Louis Armstrong starb vor 50 Jahren

Aus armen Verhältnissen in New Orleans kämpfte sich Louis Armstrong in den Musik-Olymp. Der Tod des wohl berühmtesten Trompeters der Jazz-Geschichte ist jetzt 50 Jahre her.

Mit viel Herzblut: Salvador Sobrals neues Album

Das mag die Fans von Salvador Sobral ein bisschen über die Corona-Monate hinwegtrösten: Es gibt ein neues Album des ESC-Siegers von 2017, das ohne die Pandemie so nicht entstanden wäre.

John Scofield einer der Höhepunkte beim Jazzfestival Moers

Das Jazzfestival im niederrheinischen Moers setzt erneut auf Livestreams – aber vier Auftritte finden vor Publikum statt. Gitarrist John Scofield darf vor mehreren hundert Zuhörern auftreten.

Glenn Close bringt Spoken-Word-Album heraus

Bei der Oscar-Verleihung fiel Glenn Close mit ihren Dance Moves auf. Und für Jazz hat die Hollywood-Schauspielerin ebenfalls ein großes Faible.

Till Brönner verteidigt #allesdichtmachen

Schon vor einigen Monaten postete Till Brönner ein Video zur Misere der Kultur- und Veranstaltungsbranche. Jetzt verteidigt er die viel kritisierte Aktion #allesdichtmachen.

Golden-Globe-Gewinner Jon Batiste startet durch

Bekannt als Jazzer, TV-Musiker, Komponist des Streaming-Hits «Soul» – und jetzt auch mit einem neuen Album auf der Erfolgsspur: Jon Batiste scheint nicht zu stoppen. Und sein Anspruch ist hoch.

Jazz-Legende Chris Barber stirbt mit 90

Chris Barber stand noch bis ins hohe Alter auf der Bühne und trat mit seiner Big Band regelmäßig auch in Deutschland auf. Sein Leben lang blieb der Posaunist dem frühen New-Orleans-Jazz treu.

Jazz-Genie Chick Corea gestorben

Kein anderer Jazz-Musiker wurde so oft mit dem Grammy ausgezeichnet wie Chick Corea. Mit 79 Jahren ist das Genie gestorben. Die Musikwelt trauert um den begnadeten Künstler, der selbst während der Corona-Pandemie die Leidenschaft für Live-Konzerte nicht verlor.

Jazz-Pionier Chick Corea stirbt mit 79

Seine Finger schwebten über die Tasten, an seine Konzerte hängte er manchmal noch mehrstündige Soli dran. Nun starb der große US-Jazzpianist Chick Corea – und hinterließ eine Botschaft.

Jazzpianist Chick Corea stirbt mit 79

Seine Finger schwebten über die Tasten, an seine Konzert hängte er manchmal noch einige Stunden Solo dran. Nun starb der große US-Jazzpianist Chick Corea – und hinterließ eine Botschaft.