#MeToo in Rap-Szene: Mit einem Hashtag gegen das Schweigen

Sexismus im Deutsch-Rap: Bisher ging es dabei meist um frauenfeindliche Textzeilen. Nach Vergewaltigungsvorwürfen gegen einen bekannten Rapper wird der Blick jedoch weiter gefasst. Hat die Szene ein viel größeres Problem?

Kritik an Lob: Banjo-Spieler verlässt Mumford & Sons

Winston Marshall kehrt seiner Band den Rücken und geht. Er hatte im März ein kritisches Buch von Andy Ngo über die Antifa gelobt und dafür viel Kritik geerntet. Jetzt zieht er Konsequenzen.

Mehltau oder Partystimmung? Vom Lebensgefühl im Sommer 2021

Corona-Sommer, Teil zwei: Was ist in diesem Sommer anders als vergangenes Jahr? Wird der Rest von 2021 ganz entspannt, mit angezogener Handbremse verlaufen oder noch mit Überraschungen aufwarten?

Vor 75 Jahren entstand der erste Nachkriegsspielfilm

Berlin liegt in Trümmern, der Krieg ist erst seit einigen Monaten vorbei. Da fangen in der zerstörten Stadt die ersten Dreharbeiten im Nachkriegsdeutschland an – mit Hildegard Knef. Noch heute ist «Die Mörder sind unter uns» ein spannendes Werk.

Stillstand: Vor einem Jahr mussten die Kinos schließen

Mit dem ersten Lockdown im März 2020 bleiben auch die Kinos zu. Es folgen Monate voller Unsicherheit und noch immer ist nicht klar, wie es weitergeht.

Petra Gerster: «viel Zuschauerpost» zum Gendersternchen

Die Nachrichten-Moderatorin lässt aufhorchen. Sie «gendert» seit neuestem. Nicht allen gefällt das.

Dieter Hallervorden: «Bin froh, geimpft zu sein!»

Der Schauspieler und Betreiber eines Privattheaters in Berlin gehört seinem Alter nach zu den besonders vom Coronavirus betroffenen Menschen. Deshalb hat er sich impfen lassen.

Trump, Bush, Obama: Hollywood und die US-Präsidenten

Hollywood nimmt das Weiße Haus gerne in die Mangel. Fiktive Präsidenten müssen Aliens und Terroristen abwehren, echte «Commander in Chief» werden analysiert. Ist nun Donald Trump an der Reihe?