Joan Didions letztes Buch erscheint im Februar auf Deutsch

«Was ich meine» heißt Joan Didions letztes Buch. Am 24. Februar soll es auf Deutsch erscheinen. Enthalten sind Essays, die sie selbst ein Jahr vor ihrem Tod ausgewählt und zusammengestellt hat.

Leipzig plant die Buchmesse 2022

Zweimal wurde die Leipziger Buchmesse wegen Corona abgesagt, und auch in diesem Jahr ist die Pandemie noch nicht vorbei. Trotzdem hält die Messe an ihrem Termin im März fest.

Nobelpreisträger Abdulrazak Gurnah geehrt

Eigentlich finden im Dezember in Stockholm die feierlichen Ehrungen für die Nobelpreisträger statt. In diesem Jahr ist coronabedingt fast alles anders.

Lessing-Preis der Stadt Hamburg für Uwe Timm

Einige seiner Themen sind der deutsche Kolonialismus, die Studentenbewegung von 1968 oder die Currywurst. Jetzt wird der Autor Uwe Timm mit dem Lessing-Preis geehrt.

«Ein großes Vergnügen» – Roger Willemsens Archiv vorgestellt

Schriftsteller, Moderator, Essayist: Roger Willemsen hatte der Welt viel zu bieten. Der Nachlass des 2016 verstorbenen Willemsen wurde nun in Berlin bei einer feierlichen Eröffnung zugänglich gemacht.

Bernhard Schlink: Wiedervereinigung ist nicht vollendet

Der frühere Hochschulprofessor und Autor beschäftigt sich nach wie vor mit dem Verhältnis von Ost und West. Auch in seinem neuen Buch ist das ein Thema.

Deniz Yücel ist neuer Präsident des PEN-Zentrums Deutschland

Ein Sohn von Gastarbeitern, einst in der Türkei inhaftiert, tritt an die Spitze einer Vereinigung von Schriftstellern in Deutschland.

Buchmesse zieht Bilanz: Heftige Debatte um Meinungsfreiheit

Nach der digitalen Ausgabe 2020 Jahr fand die Frankfurter Buchmesse 2021 wieder in Präsenz statt, wenn auch in deutlich kleinerer Form. Eine politische Debatte hat wieder für große Unruhe gesorgt.

Buchmesse: Wenig Angst vor Corona, viel Lust auf Lesen

Voller Vorfreude sind Bücherfans nach dem digitalen Format des vergangenen Jahres zurück auf dem Messegelände. Was ist anders als in den Jahren vor der Pandemie?

Problem Papiermangel: Wie die Buchbranche reagiert

Papier wird plötzlich knapp. Was bedeutet das für die Buchproduktion? Auch darüber macht sich die Branche anlässlich der Buchmesse Gedanken.

«Re:Connect»: Frankfurter Buchmesse eröffnet

Kein Gedränge, weniger Aussteller, 3G: Die Frankfurter Buchmesse findet wieder in Präsenz statt – und wird von strengen Regeln begleitet.

«Re:Connect»: Frankfurter Buchmesse beginnt

Kein Gedränge, weniger Aussteller, 3G: Die Frankfurter Buchmesse findet wieder in Präsenz statt – wird aber von strengen Regeln begleitet. Die Branche gibt sich zum Auftakt zuversichtlich.

«Silverview»: Der letzte Roman von John le Carré

Als John le Carré 2020 starb, hatte er noch ein Manuskript in der Schublade – fast fertig und doch nie veröffentlicht. Sein Sohn gab dem nun erschienenen Roman den letzten Schliff. Und hat ein paar Ideen, warum le Carré sich so schwer damit tat.

Frankfurter Buchmesse wird Hybrid-Veranstaltung

Weniger Aussteller und Autoren, eine Obergrenze für Besucher – die Buchmesse 2021 wird nicht so groß wie vor der Pandemie. Aber das Zauberwort lautet hybrid: Wer nicht kommen kann, wird zugeschaltet.

Elke Heidenreich für Poesie im TV

Warum gibt es keine Gedichte im Fernsehen? Die Welt sähe so etwas besser aus, glaubt die Autorin Elke Heidenreich.

Elke Heidenreich hat Seminararbeiten für andere verfasst

Die Schriftstellerin musste während ihrer Studienzeit für ihren Lebensunterhalt Geld dazuverdienen. Erst hat sie geputzt, dann fand sie eine anderen Nebenjob.

Jugendhaus von Ingeborg Bachmann wird zu Museum

Die österreichische Schriftstellerin ist schon 1973 gestorben. Doch sie bleibt unvergessen. Ihre irdischen Besitztümer sollen bald in Klagenfurt ausgestellt werden.

Liebesbriefe im Trend: «Schreib mir Dein Begehren»

Liebesbriefe großer Männer und Frauen haben in der Literatur wieder Konjunktur. Das hat mehrere Gründe, mutmaßen Experten – die zum Teil auch etwas mit unserer heutigen Kommunikation zu tun haben.

Vielfältige Longlist für den Deutschen Buchpreis

Die Vorauswahl liegt vor: 20 Bücher stehen auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis.

Verlag: Kerkelings Katzenbuch mehr als 250.000 Mal verkauft

Entertainer Hape Kerkeling gehört zu Deutschlands beliebtesten Promis und erfolgreichsten Sachbuch-Autoren. Auch sein neues Buch «Pfoten vom Tisch!» ist ein Renner.

Leerer Osten: «Raumfahrer» von Lukas Rietzschel

Lukas Rietzschel hat mit seinem Debüt das Scheinwerferlicht auf Ostsachsen gelenkt. Dort spielt auch sein neues Buch «Raumfahrer». Neben Nachwende-Tristesse ist diesmal auch ein berühmter Maler anzutreffen.

Die Angst des Killers – Neuer Thriller von Stephen King

Ein Auftragskiller will seinen allerletzten Job hinter sich bringen. Doch dabei landet er selbst im Fadenkreuz übler Burschen. Stephen King ist zurück – und treibt ordentlich den Puls hoch.

Clemens J. Setz erhält den Georg-Büchner-Preis

Er gilt als die wichtigste Auszeichnung für deutschsprachige Literatur. Günter Grass hat ihn bekommen, Heinrich Böll oder Christa Wolf wurde er auch verliehen. In diesem Jahr bekommt ein Österreicher den Georg-Büchner-Preis.

Urlaubsromane für den Sommer

Noch auf Balkonien oder wieder am Strand: Um im zweiten Corona-Sommer in Stimmung zu kommen, braucht man nur die richtige Sommer- und Reiseliteratur. Dazu gibt es zahlreiche Neuerscheinungen.