Serebrennikow überzeugt mit Mozart in Berlin

Ein umjubelter Opernabend im Zeichen des Krieges: Der im Exil in Deutschland lebende Regisseur Kyrill Serebrennikow inszeniert Mozarts «Così fan tutte» an der Komischen Oper in Berlin.

Baden-Baden: Mammutoper «Frau ohne Schatten» wird aufgeführt

Sie gilt als ebenso faszinierend wie schwierig: «Die Frau ohne Schatten». Nun wagen sich die Osterfestspiele Baden-Baden an die Oper von Richard Strauss. Und das mit den Berliner Philharmonikern.

Komponist und Dirigent Friedrich Cerha gestorben

Er galt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Komponisten der Welt. Musikalisch suchte er eigene Wege.

Cahn wird Intendant an Deutscher Oper in Berlin

In kaum einer internationalen Metropole gibt es so viele Opern wie in Berlin. Alle drei großen Musiktheater der Hauptstadt sind im Umbruch. Eine erste Perspektive für die Zukunft ist nun klar – mit Umleitung.

Netrebkos Manager: Sanktionen betreffen Sängerin nicht

Das ukrainische Präsidialamt hat am Samstag Dutzende russische Künstlerinnen und Künstler auf eine Sanktionslist gesetzt, auch Anna Netrebko. Aber trifft das den Opernstar überhaupt?

Daniel Barenboim tritt als Generalmusikdirektor zurück

Daniel Barenboim zählt zu den musikalischen Genies der Klassik. Seinen 80. Geburtstag musste der Dirigent krankheitsbedingt bereits anders feiern als geplant. Nun gibt er als Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper Unter den Linden auf.

Daniel Barenboin zurück am Dirigentenpult

Nach langer Krankheit hat die Staatsoper Unter den Linden ihren Generalmusikdirektor wieder. Daniel Barenboim scheint die Rückkehr ausgiebig zu genießen.

Angela Merkel und die Morde im «Ring»

Seit Angela Merkel nicht mehr Bundeskanzlerin ist, hat sie mehr Zeit für ihre Hobbys. Eines davon ist die Oper. In einem Krimi-Podcast spricht sie über die Morde in Wagners «Ring» und Nickerchen in der «Walküre».

Salzburger Festspiele wollen offener und jünger werden

Das Festival setzt auf unkonventionelle Darsteller, ungewohnte Genres und junge Dirigenten. Große Namen stehen aber weiterhin auf dem Programm. Darunter auch Teodor Currentzis.

Jack Sparrow lässt grüßen: «Fliegender Holländer» in Berlin

Er gilt als Regie-Berserker, der Stücke lustvoll in komische Höhen treibt: Herbert Fritsch lässt jetzt an der Komischen Oper den «Fliegenden Holländer» vom Stapel laufen.

Daniel Barenboim hofft auf baldige Genesung

In der nächsten Woche feiert Daniel Barenboin seinen 80. Geburtstag. Er hofft darauf, bald wieder musizieren zu können.

Staatsoper: Barenboim-Konzert zum 80. Geburtstag abgesagt

Eigentlich hatte der Pianist und Dirigent seinen runden Geburtstag am 15. November auf der Bühne feiern wollen. Doch seine Gesundheit spielt offenbar nicht mit.

Wie lange geht es ohne Barenboim?

Kaum ist der letzte Akkord frenetisch gefeierter «Ring»-Premieren verklungen, dämmert der Staatsoper Unter den Linden eine ungewisse Zukunft. Mit Daniel Barenboim ist die musikalische Spitze des Hauses ernsthaft angeschlagen.

Ovationen für Thielemann zum «Ring»-Auftakt

Vier Premieren in einer Woche: An der Berliner Staatsoper Unter den Linden gab es zum Auftakt der Neuinszenierung von Wagners «Ring des Nibelungen» viel Applaus für Regie und Dirigent.

Wagner-«Ring» in Berlin – Thielemann dirigiert für Barenboim

Mit drei Opernhäusern spielt Berlin für Fans des Musiktheaters auch international in der obersten Klasse. Nun bekommt die Hauptstadt mit dem «Ring» an der Staatsoper auch noch eine zweite Fassung von Wagners Mammutwerk.

Opernsaison vor Höhepunkt – Thielemann im Barenboim-«Ring»

Wagners «Ring» ist eine Herausforderung. Die Berliner Staatsoper Unter den Linden stemmt nun gleich alle vier Premieren in einer Woche.

Harald Schmidt gibt in Wien den Operettenkönig

Kann man noch Operette spielen? Nur mit etwas Abstand, lautet die Botschaft einer Neuinszenierung von «Die Dubarry» in Wien. Für die nötige Ironie sorgt ein deutscher TV-Profi.

Künstliche Intelligenz hält Einzug in die Opernwelt

Die ehrwürdige Semperoper in Dresden erweist sich als experimentierfreudig und geht neue Wege. Erstmals sitzen in der Oper menschliche und künstliche Intelligenz gemeinsam am Regiepult.

«Der Fliegende Holländer» in Bayreuth bejubelt

Triumph für Senta in «Der Fliegende Holländer»: Die Sopranistin Elisabeth Teige zog das Publikum im Festspielhaus in ihren Bann.

Proteststurm für Bayreuther «Götterdämmerung»

Lange mussten die Bayreuther Festspiele auf den neuen «Ring» warten. Doch die Publikumsreaktionen fallen anders aus als erhofft. Die «Götterdämmerung» wird zu einem desaströsen Opernabend.

«Götterdämmerung»: Proteststurm für Bayreuther «Ring»

Lange mussten die Bayreuther Festspiele auf den neuen «Ring» warten. Doch die Publikumsreaktionen fallen anders aus als erhofft. Die «Götterdämmerung» wird zu einem desaströsen Opernabend.

Riesen-Jubel für Bayreuther «Lohengrin» – und Thielemann

Minutenlanger Jubel und Applaus bei der «Lohengrin»-Inszenierung auf dem Grünen Hügel. Nun geht es mit der «Götterdämmerung» weiter – allerdings nicht mit Stephen Gould als Siegfried.

Gnadenlose Buhs für Bayreuther «Siegfried»

Der neue «Ring des Nibelungen» hat es beim Publikum weiter nicht leicht. Auch nach dem «Siegfried» gibt es lautstarke Buhs. Dabei beginnt das Regie-Konzept von Valentin Schwarz aufzugehen.

Kein Glück mit «Wotan» – Unfall bei «Walküre»

Der Bayreuther «Ring»-Regisseur Valentin Schwarz inszeniert Wagners großes Musikdrama um Gold und Gier, als moderne Serie über eine verkorkste Familie. Vor allem mit dem Familienoberhaupt gibt es Probleme.